Mit Wasser und Kohle durch Graubünden:

Dampffahrt mit der Rhätischen Bahn am 17. Februar 2019

Gemütlich durch das Hochgebirge: Das Bergpanorama in Graubünden während einer Zugfahrt zu genießen, ist ein besonderes Erlebnis. Eine kaum für möglich gehaltene Steigerung bietet eine Fahrt durch die verschneite Schweiz mit einem historischen Dampfzug. Eine Dampflok der Rhätischen Bahn, angetrieben von Wasser und Kohle, zieht die historischen Züge. Mit Schall und Rauch geht es über das mehrere hundert Kilometer lange Streckennetz, das seit 1889 in Betrieb ist.

Die Panoramafahrt Surselva in den geschichtsträchtigen Wagen der Rhätischen Bahn, gezogen von einer mehr als 100 Jahre alten Dampflok, startet in Landquart. Die knapp vier Stunden lange Fahrt führt durch das schneebedeckte Graubünden bis Disentis, der erste Halt ist in Chur. Auf der Schienenreise durchquert die Dampflok das Rheintal zwischen dem Zusammenfluss von Vorder- und Hinterrhein bei Reichenau und Ilanz, der ersten Stadt am Rhein. In diesem Abschnitt heißt die Schlucht auf romanisch „Ruinaulta“, während zehntausenden Jahren hat der Rhein auf seinem Weg durch den Fels bizarre Gesteinsformationen geschaffen. Die weißen Steilwände sind das einzigartige Merkmal des „Grand Canyons der Schweiz“. Bei einem Halt in Ilanz nimmt der Lokführer frisches Wasser für die Lokomotive auf, dann folgt das steilste Teilstück der Strecke. Auf der Rückreise unterbricht der Zug die Fahrt für Zwischenhalte in Sumvitg-Cumpadials und wieder in der Alpenstadt Chur. Den Blick auf die Berge genießen Gäste in der rollenden Bar „Rätiastübli“ oder der rollenden Gaststube „Filisurerstübli“ bei einem Kaffee oder einem warmen Tee.  

Die Abfahrt der Tagesreise findet um 8.55 Uhr in Landquart statt, die Rückfahrt startet in Disentis um 14.25 Uhr. Reisende haben die Wahl zwischen einer einfachen Fahrt oder einer Retourfahrt. Termin: Sonntag, 17. Februar 2019. 

Der Preis für Hin- und Rückfahrt in der zweiten Klasse beträgt pro Erwachsenem 89 CHF, für Kinder von sechs bis 16 Jahren 31 CHF. Weitere Informationen und Buchung unter https://www.rhb.ch

Über die Rhätische Bahn:

Mit ihren traditionsreichen Gebirgsstrecken bietet die Rhätische Bahn bereits seit 1889 eine Reihe von außergewöhnlichen Bahnerlebnissen in der schweizerischen Region Graubünden. Der Betrieb startete anfänglich mit einer Strecke von Landquart bis Klosters und umfasst heute ein insgesamt 384 Kilometer langes Bahnnetz inmitten des Hochgebirges – ein Teil der Linien zählt seit 2008 zum UNESCO-Welterbe. Mit dem Bernina Express und dem Glacier Express verfügt die Rhätische Bahn über Marken, die weit über die Grenzen der Schweiz hinaus bekannt sind. Informationen und Buchung unter www.rhb.ch

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.