global communication experts präsentiert die zehn schönsten Strände

Die kalten Wintermonate hierzulande wecken Fernwehträume nach warmen Sonnenstrahlen, palmengesäumten Sandstränden und türkisblauem Wasser. global communication experts (GCE) gibt Inspiration für die nächste Reise und hat die Top-10-Strände auf der ganzen Welt zusammengestellt:

1.       Crane Beach, Barbados

Wenn Barbados für eines bekannt ist, dann sind es vor allem seine traumhaften Strände. Azurblaues Wasser, gesäumt von Palmen und weißem Puderzucker-Sand. Die Koralleninsel verfügt über 60 Strände und bietet mehr als 3.000 Sonnenstunden im Jahr. Der Strand Crane Beach in der Pfarrei St. Philip zählt zu den Top-10-Stränden der Welt. Das Besondere: Alle Strände auf Barbados sind per Gesetz öffentlich zugänglich, private Strandabschnitte gibt es auf der Insel nicht.

2.       Playa Real, Costa Rica

Liebhaber der Sonne, der Meeresbrise, der Wellen, des klaren Horizonts und malerischer Sonnenuntergängen werden spätestens in Costa Rica merken, wie schön es ist, am Strand zu sein! Die Strände und Küsten könnten vielfältiger nicht sein – von weißen und schwarzen Stränden über Surferhotspots bis hin zu ruhigen Fleckchen, finden Besucher alles, was das Herz begehrt. Einer davon ist Playa Real, wenige Kilometer von Conchal entfernt, einem der beliebtesten Reiseziele in Guanacaste am Nordpazifik. Der Strand gilt als geheimes Juwel: Sein Sand ist weiß, sein Wellengang mäßig – optimal zum Schnorcheln und Schwimmen – und die zwei nahegelegenen kleinen Inseln sind bereits von der Küste aus erkennbar.

3.       North Beach in Miami, Florida

Während South Beach für jede Menge Trubel bekannt, geht es im nördlichen Teil von Miami Beach etwas ruhiger zu: In North Beach finden Reisende Entspannung und zahlreiche Rückzugsmöglichkeiten am breiten weißen Sandstrand. Auch Einheimische, insbesondere Familien, bevorzugen die Ruhe von North Beach zum Sonnenbaden und Schwimmen. Im North Shore Open Space Park stehen Tische und Bänke zur Verfügung, um unter den Schatten spendenden Bäumen zu grillen. 

4.       Lighthouse Beach auf Sanibel Island, Florida

Hier wacht ein Leuchtturm über den Golf und den weißen Strand, an dem Urlauber nicht nur Sonne tanken, sondern auch bis zu 400 verschiedene Muschelarten entdecken können. Apropos Fauna: Fische, Seesterne, Meeresschnecken, Delfine oder auch Pelikane und Ibisse – der Strand lebt und hält viele Überraschungen bereit.

5.       Natural Bridges State Beach in Santa Cruz, Kalifornien

Hier sind Urlauber dem Pazifik ganz nah, können waghalsige Surfer beobachten, sich selbst in die Wellen stürzen und verschiedenste Tierarten aus nächster Nähe beobachten. Jeden Oktober beispielsweise kommen die orangefarbenen Monarchfalter zu Besuch – ein besonderes Naturschauspiel!

6.      Phare du Cap-Alright auf den Iles-de-la-Madeleine, Québec/Kanada

Auf den Iles-de-la-Madeleine ist das Meer überall! Besucher fasziniert vor allem das intensive Farbenspiel von grünen Wiesen, blauem Meer und Himmel sowie den Ockerfarbenen Felsen und bunten Häuschen. Vor allem für Kitesurfer sind die Inseln ein Paradies – hier wurde die erste Kitesurfschule Kanadas gegründet. Aber auch für Feinschmecker lohnt sich ein Ausflug auf die im Atlantik liegenden Inseln. Neben Fisch und Muscheln ist es vor der Hummer, der hier in den unterschiedlichsten Formen zubereitet wird. 

7.       Sandbank, Malediven 

Ein Picknick auf einer Sandbank mitten im Indischen Ozean, umgeben von nichts als türkisblauem Wasser – was könnte es Schöneres geben? Dieses besondere Erlebnis ermöglicht das kürzlich modernisierte Sheraton Maldives Full Moon Resort & Spa seinen Gästen. Das Fünf-Sterne-Inselparadies im North Malé Atoll ist das drittälteste Resort auf den Malediven und per Schnellboot in 15 Minuten vom Flughafen erreichbar.

8.       Teneriffa

Die Kanareninsel Teneriffa verfügt über 400 Kilometer Küste und 70 Kilometer Strände aller Sandfarben: goldgelb, wie der Strand las Teresitas, lavaschwarz  wie die Playa de la Arena aufgrund ihres vulkanischen Ursprungs oder hell wie die Strände Troya oder Las Vistas.

9.       Playa de Ses Illetes, Formentera

Karibik-Flair im Mittelmeer: Das nur 82 Quadratkilometer große Eiland Formentera gilt als „Karibik der Balearen“. Aus gutem Grund: Die Besucher erwarten Strände mit feinem, weißem Sand und einem Meer, das von türkis bis tiefblau leuchtet – ein Markenzeichen der Insel. Die Playa de Ses Illetes im Norden der Insel etwa wurde von den Nutzern des Reiseportals Tripadvisor sogar zu einem der schönsten Strände der Welt gekürt.

10.   Strand Chaweng auf Koh Samui, Thailand

An der Ostküste von Koh Samui gelegen, zählt der Chaweng Beach zu den schönsten Stränden der Insel. Eines der Hotels mit direkter Strandlage ist das Amari Koh Samui: Es befindet sich nur rund fünf Minuten vom Flughafen entfernt und bietet einen einzigartigen Blick auf den Golf von Thailand. Hier erleben Gäste Thailand in seiner ganzen Vielfalt –  weiße Sandstrände und eine innovative Küche.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.